Header image

Sichere Abstellmöglichkeiten (Rad) am HBF

Wettergeschützte Fahrradständer und abschließbare Fahrradboxen könnten mehr Menschen dazu verleiten, mit dem Rad zum HBF (und anderen Bahnhöfen) zu fahren und dann den Zug/ÖPNV zu nutzen. Siehe Bochum HBF: Dort ist \“vor Kopf\“ des Auto-Parkplatzes Platz für vernünftige Fahrradständer, genauso wie entlang des Glastunnel-Eingangs/Ecke Bäckerei-Fenster.
Vorbilder für sichere und wettergeschützte Abstellmöglichkeiten gibt es viele: bewachte mehrstöckige Radstationen, unbewachte aber komplett von Plexiglaswänden umgebene Fahrradständer, abschließbare nicht einsehbare Boxen (bei Bedarf mit Stromanschluss für eBikes und Münz-Einwurf á la Spind), etc.
Wichtig ist eben a) der Schutz vor Diebstahl, b) der Schutz vor Vandalismus (am BO HBF ein Problem!), c) der Schutz vor Regen & Co.
Vorbilder gibt es z.B. in Radstationen großer Bahnhöfe, am Bahnhof Flughafen DUS, es gab mal Container für Fahrräder an der Jahrhunderthalle, … Also in meinen Augen: schnell und relativ kostengüntig umsetzbar!

Ein Kommentar zu “Sichere Abstellmöglichkeiten (Rad) am HBF

Kommentarfuntkion geschlossen.